Untermietvertrag schweiz kündigungsfrist

Als Mieter können Sie einen unbefristeten Mietvertrag für einen bestimmten Termin kündigen, sofern er der gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist entspricht. In der Praxis haben Mieter, die eine gültige Kündigung erhalten und bereit sind, in ihrer Wohnung zu bleiben, zwei Lösungen: • Die Kündigung nach Art. 271 Abs. 1 CO kann die Kündigung angefochten werden, wenn sie gegen den Grundsatz des guten Glaubens verstößt, z. B. wenn Mitteilungen ergehen, weil der Mieter Ansprüche aus dem Mietvertrag in gutem Glauben geltend macht (Art. 271a Nr. 1 p.O. a CO) oder nur zum Zweck, den Mieter zum Kauf der mietwürdigen Räumlichkeiten zu veranlassen (Art. 271a Nr. 1 p.Z. CO). 4 V Haftung, Rechte und Pflichten des Untermieters Der Untermieter verspricht, sich um Wohnraum undMöbel undmöbel zu kümmernundinder identischer Bedingung, in der das Haus oder die Wohnung vor dem Personenwechsel war (inkl.

Endreinigung). Im Falle des Abschlusses eines Wohnungsübergabeprotokolls ist der Abschluss in diesen Vertrag aufzunehmen. Die Hausordnung muss eingehalten werden und Anweisungen des Eigentümers, der Verwaltung sowie des Hausmeisters befolgen. Wenn der Untermieter für einen längeren Zeitraum abwesend ist, muss er sicherstellen, dass die Wohnung zugänglich ist, indem er einen Schlüssel an einen vertrauenswürdigen Dritten weitergibt. Dieser Dritte muss dem Eigentümer bzw. der Verwaltung (und im Idealfall dem Hausmeister) bekannt sein. Werden begründete Beschwerden von den anderen Mietern des Gebäudes, vom Eigentümer, von der Verwaltung oder vom Hausmeister erhoben, so ist der Vermieter berechtigt, dies voreilig zu kündigen. Ist der Gegenstand beschädigt, hat der Untermieter unverzüglich den Vermieter oder den Ersatz des Vermieters zu informieren.

In dringenden Fällen müssen der Eigentümer, die Verwaltung oder der Hausmeister benachrichtigt werden. Der Untermieter haftet für Schäden, die durch verspätete Benachrichtigung entstehen. Der Vermieter oder sein Stellvertreter kann Zugang zu der oben genannten Wohnung erhalten. Der Untermieter muss dem Vermieter innerhalb einer Woche nach DerAufforderung des Vermieters den Zugang zur Wohnung gestatten. Verweigert der Untermieter die Einreise, ist der Vermieter berechtigt, den Vertrag unverzüglich aufzulösen. Bei mehr als einem Untermieter haften die Untermieter gemeinsam. VI Einrichtung & Schlüssel Der Wohnraum ist mit folgenden Möbeln eingerichtet (kurze Beschreibung des Inventars): Schlüssel (anfallende Gegenstände) Siehe ApartmentÜbergabeprotokoll VII Reinigung Wird bei der Übergabe der Wohnung abgegeben Der Untermieter darf keine doppelten Schlüssel herstellen oder sie verstecken oder “sichern”. Wenn ein Schlüssel oder mehrere Schlüssel verloren gehen, dann ist der Vermieter berechtigt, die betreffenden Schlösser zu ändern und den Untermieter für die neuen Schlösser und Schlüssel in Rechnung zu stellen. Die Grundregel ist, dass die Wohnung in dem Zustand der Sauberkeit zurück gegeben wird, in dem sie empfangen wurde. Die unterschiedlichen Standards der Sauberkeit gelten daher, wenn eine Wohnung übergeben und zurückgegeben wird. Standard Komplette Reinigung Wellswept Andere ganze Wohnung, Fenster, Balkon etc.

gründlich gereinigt (empfohlen) Sauberkeit Sanitätsgrad der gleichen wie bei einer normalen Wohnungsübergabe; ganze Wohnung, Fenster, Balkone, Bildschirme, Keller etc.