Vordruck zusatzvereinbarung arbeitsvertrag

Wie wir bereits gesagt haben, ist es möglich, eine zusätzliche Vereinbarung über die Vorlage des Arbeitsvertrags in einer neuauflagen Ausgabe zu schließen. Dies ist die einzige echte Option. Schließlich erlaubt das Arbeitsrecht nicht, Arbeitsverträge wieder “neu zu verhandeln”. Wir geben einen Auszug und eine solche zusätzliche Vereinbarung, mit der Sie den Algorithmus der Aktionen verstehen können. Fall 2. Es geht um Universitätsmitarbeiter. Wird ein Mitarbeiter einer höheren Bildungseinrichtung durch einen Wettbewerb zur Besetzung der Stelle eines wissenschaftlichen und pädagogischen Mitarbeiters gewählt, den er zuvor beschäftigt hat, so kann ein neuer Arbeitsvertrag mit ihm nicht abgeschlossen werden. In diesem Fall wird im Einvernehmen der Parteien die Laufzeit des alten Arbeitsvertrags mit ihm um einen Zeitraum von nicht mehr als fünf Jahren oder auf unbestimmte Zeit verlängert (Teil 8 des Artikels 332 des Arbeitsgesetzbuches der Russischen Föderation). Diese Vereinbarung ist eine Nebenabsprache zum Arbeitsvertrag. Wie bereits erwähnt, kann eine zusatzvereinbarung mit dem Arbeitsvertrag zur Änderung seiner Laufzeit nur abgeschlossen werden, wenn der befristete Arbeitsvertrag in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt wird. In dem Dokument sind die Seriennummer, die Einzelheiten des Arbeitsvertrags, für den die Vereinbarung geschlossen wird, das Datum und den Ort ihrer Vorbereitung anzugeben. In der Präambel sind der Name des Arbeitgebers und die zum Abschluss des Vertrags befugte Person sowie der vollständige Name der Person anzugeben. Mitarbeiter.

Der Vertrag schreibt die wichtigsten Änderungen vor, die am Arbeitsvertrag vorgenommen werden. Die Zusatzvereinbarung wird vom Arbeitnehmer und vom Arbeitgeber unterzeichnet. Die Zusatzvereinbarung wird in zwei Exemplaren erstellt, eine für jede der Parteien, eine Kopie wird dem Arbeitnehmer übergeben, über die er seine Unterschrift abgibt. Die Rechtsvorschriften definieren eine Reihe von Fällen und Situationen, in denen es vor der Ausführung einer zusätzlichen Vereinbarung zu einem Arbeitsvertrag notwendig ist, eine Reihe von Bedingungen zu erfüllen und bestimmte Beschränkungen zu berücksichtigen. Diese Situationen werden im Arbeitsgesetzbuch, in den entsprechenden Artikeln ausführlicher beschrieben: Achten Sie darauf! Die Verlängerung der Laufzeit eines befristeten Arbeitsvertrags in allen anderen Fällen birgt die Gefahr, dass ein solcher Vertrag als unbefristet anerkannt wird. Die Arbeitnehmer sind durch das Bundes- und Bundesarbeitsrecht stark geschützt, insbesondere in den Bereichen Vergütung, Überstunden und Behandlung am Arbeitsplatz.